Monozure.de - der Wissensblog

Wissen wiedergeben - Neues kennenlernen - Tipps erhalten

Bisley Stahlmöbel bestehen auch in dynamischen Zeiten

Seit der Entstehung der Bundesrepublik sind Bisley Stahlmöbel international bekannt, ohne dass sich der Markenname in den Bevölkerungen herumgesprochen hat. Bis vor noch wenigen Jahren wurden sie hauptsächlich in Archiven, Bibliotheken, Museen etc. aufgestellt. Es sind stabile und langlebige Möbel, die den Ansprüchen bestens genügen. Zudem sind sie erweiterbar und an jeden Raum anzupassen. Auch als das Programm erweitert wurde, blieb der Name weiterhin fast unbekannt für die Öffentlichkeit.

Ohne die Leitlinien zu verlassen hat die britische Firma nun den Schritt in das allgemeine Büro geschafft. Da auch in den öffentlichen Verwaltungen der Rotstift angesetzt wird, musste reagiert werden. Das Sortiment wurde zielstrebig erweitert, so dass heute alle Büromöbel aus Stahl angeboten werden können, die zuvor eher aus Holz oder Kunststoff bestellt wurden. Zuerst erhielt der Bisley Hängeregisterschrank Einzug, da er stabil gebaut sein muss, so dass die Firma hier leicht Kunden finden konnte. Doch dabei wurde es nicht belassen. Kleiderschränke, Schiebeschränke, Regale aller Art etc. wurden ins Programm hin eingenommen.

Auch wurde das Design neu betrachtet. Stahl eignet sich dazu, mit Farben bedeckt werden zu können, ohne weitere Änderungen vornehmen zu müssen. Das Ergebnis ist, dass immer neue Designs entstehen können, so dass der Zeitgeist beachtet werden kann, ohne die Eigenschaften der Möbel im Kern verändern zu müssen. Das Markenzeichen bleibt weiterhin die Perfektion der Verarbeitung und die Kundennähe. Auch steht nicht die Form im Vordergrund. Sie folgt immer der Funktion, die für Möbel im Büro beherrschend bleibt. Nur wird die Entwicklung dynamischer ausgelegt, da Büros mehr der Mode folgen, als dies herkömmlich der Fall war.