Monozure.de - der Wissensblog

Wissen wiedergeben - Neues kennenlernen - Tipps erhalten

CO2 neutrales Heizen mit Holz

Wenn Holz im Kaminofen verbrannt wird, dann kommt Rauch aus dem Schornstein. Und dieser Rauch sieht gar nicht so umweltfreundlich aus. Das soll ein CO2-neutrales Heizen sein? Wie kann das gehen? Nun, Pflanzen und insbesondere die Bäume nehmen im Verlauf Ihres Wachstums auch CO2 in sich auf. Sie binden das Gas in sich. Und die Menge an Kohlendioxid, die beim Verheizen an die Umwelt abgegeben wird ist just auch die Menge, die das Holz während des Wachstums in sich gebunden hat. Wenn nun ein nachhaltiger Forstbetrieb bewirtschaftet wird, bleibt die Menge an CO2, die an die Umwelt abgegeben wird, auch dann gleich, wenn Holz verheizt wird.

Wenn wir allerdings mehr Holz verbrennen als nachwachsen kann, dann kommt dieses Prinzip aus dem Gleichgewicht. Aufgrund der steigenden Nachfrage nach Kaminholz ist es deshalb wichtig, dass wir Brennholz nach Deutschland importieren. Wenn Sie sich über Holz als Brennstoff für den Kaminofen interessieren, dann bekommen sie bei kaminholz360.de viele interessante Informationen. Sie erfahren auf diesem Portal, welche Holzarten sich für Kaminholz eigenen und wo die Unterschiede liegen. Woraus besteht eigentlich Holz? Auch diese Frage wird beantwortet. Wenn Sie also künftig gemütlich am Kamin heizen möchten, dann ist es sicherlich sinnvoll, dass Sie sich zuvor in das Thema einlesen. Und Sie sollten gut vorbereitet sein: Wenn das Holz benötigt auch Platz in der Garage oder beispielsweise in einem Geräteschuppen. Und wenn die erste Holzlieferung bei Ihnen zu Hause eintrifft, dann sollten Sie diese Frage vorher geklärt haben. Doch wenn Sie gut vorbereitet sind, dann können Sie bald gemütliche Abende am Kamin verbringen und diese wohlige Wärme genießen. So mancher Besitzer eines Holzkamins weiß die Vorteile dieser Wärme im Vergleich zu Öl-, Gas- oder Stromheizung längst zu schätzen.