Monozure.de - der Wissensblog

Wissen wiedergeben - Neues kennenlernen - Tipps erhalten

Das eigene Haus bauen

Der Vermieter nervt. Dann kommt schon einmal der Gedanke auf, doch lieber in den eigenen vier Wänden wohnen zu wollen. Was wäre das schön, all diese Freiheiten zu genießen, die man im eigenen Haus erleben kann. Die Kinder können völlig frei im Garten toben und wir können die Wände streichen in jeder beliebigen Farbe, die uns gerade einfällt. Aber das können wir uns ja vermutlich gar nicht leisten, oder? Und an diesem Punkt bleibt die Idee dann eher ein Wunschtraum. Aber vielleicht wäre es doch einmal wert, die Sache zu prüfen? Vielleicht sind der Erwerb eines Grundstücks und der Kauf einer Immobilie doch leistbar, auch mit einem mittleren Einkommen? Wer das nicht prüft, wird die Wahrheit nie erfahren.

Natürlich kommt es immer darauf an, wo denn die eigenen vier Wände stehen sollen. In den Ballungsgebieten ist das nicht billig. Aber im ländlichen Raum, dort wo die Menschen die Dörfer verlassen und in die Städte umziehen, da sind die Grundstücke oft günstig zu haben. Und die Dörfler in der Nachbarschaft freuen sich auch darüber, wenn wieder etwas „frisches Leben“ ins Dorf zieht. Zuvor sollte man sich die Infrastruktur des ländlichen Lebens genau anschauen. Gibt es hier noch Schulen und einen Hausarzt. Wie gut ist der öffentliche Nahverkehr aufgestellt? Steht noch ein Kindergarten zur Verfügung? Wer sich dann für ein Grundstück entschieden hat, der kann beginnen, das Haus bauen zu lassen. Oder man beteiligt sich selbst am Bau der Immobilie. Wer über das entsprechende handwerkliche Talent verfügt, kann da schon etwas Geld sparen. Ja, es gibt viele Fehler und Pannen, die beim Bau der eigenen Immobilie passieren können. Aber nicht passieren sollten. Auf der Webseite https://neubauerfahrungen.blogspot.com/ können Sie nachlesen, welche Erfahrungen andere Bauherren so gemacht haben. Besser Sie werden aus diesen Erfahrungen klug, als dass Sie selbst unangenehme Erfahrungen machen müssen.