Monozure.de - der Wissensblog

Wissen wiedergeben - Neues kennenlernen - Tipps erhalten

Das Schlafzimmer neu einrichten – Tolle Wohnideen bei Quelle

Gerade wenn man umzieht widmet man gezwungenermaßen auch dem Schlafzimmer besonderes Augenmerk und überlegt, wie man am besten mit den neuen Gegebenheiten dieses Raumes umgehen soll. Gerade, weil ja in der Regel eine neue Wohnung auch neue Raummaße mit sich bringt, steht man oft der Herausforderung nun wirklich auch ein neues Bett oder auch Kastensystem anzuschaffen. Gerade im Hinblick auf Schlafzimmer, stellt man leicht fest, dass sich nun interessante Optionen der Gestaltung auftun – die Websites der meisten Händler mit Möbelsortiment sprechen hier Bände und man entdeckt durchaus den einen oder anderen Gegenstand, denn man nicht von vor hinein mit einem Schlafzimmer assoziiert hätte.. Schlafzimmer und auch Badezimmer sind in den letzten Jahren enorm aufgewertet worden – eigentlich auf eine Art und Weise, wie dies davor noch nie der Fall war.
Früher, noch vor Jahrzehnten, hat man im Schlafzimmer einen Raum gesehen, der tabu war und als Intimzone galt. Tabuzone in dem Sinne, als man das Schlafzimmer als höchst privaten Raum definiert, der die Umwelt rein gar nichts anging – zu sehr galt dieser Raum als ausgewiesen funktionaler Ort, der als Intimzone betrachtet wurde.
Schlafzimmer: früher hieß dies Bett, Nachtkästchen, Kleiderschrank und eine Beleuchtung unter ferner liefen, im Grunde wollte wollte man in diesem Raum nur schlafen und sich an- und auskleiden. Jetzt sieht die Sache schon anders aus: die jüngeren Generation haben diesen Raum bereits vielfach aufgewertet und nützen diesen auch ganz anders. Das Schlafzimmer wird immer mehr zur Wohlfühloase, wie auch das Badezimmer, das immer mehr und so man auch das nötige Kleingeld dazu hat, zu einem Wellnessbereich, der nicht nur für die Körperpflege genutzt wird, sondern auch zum persönlichen Wellnessbereich ausgebaut wird. Waschen war gestern, heute sammelt man im Bad neue Energie und entspannt mit allen Möglichkeiten, die z.B. ein Whirlpool mit sich bringt; das Selbe gilt nun auch für das Schlafzimmer: man hält sich gerne darin auf und nicht nur zum Schlafen oder Ankleiden und legt auch hohen Stellenwert auf die Gestaltung und Feinheiten, die aus dem Ganzen noch etwas mehr machen. Und man zeigt das Schlafzimmer nun auch gerne her, zeigt Bekannten voller Stolz die Ideen, welche man in diesem Raum umgesetzt hat, wie man möglicherweise aus wenig Platz ein traumhaft bequemes Zimmer geschaffen hat, in dem alle Animositäten wie ein bequemes Bett, ein Kastensystem, wie z.B. ein Schwebetürenschrank, eine Hängekonsole, ein originelles Beleuchtungssystem und Einiges mehr Platz gefunden hat. Und besonders interessant sind nun auch die Optionen der Beleuchtung im Schlafzimmer, daran sieht man auch, dass es nun zeitgemäß ist ist, diesem früher stiefmütterlich behandelten Raum mehr Aufmerksamkeit zu schenken; heute möchte man sich hier auch länger aufhalten und nicht nur einfach schlafen und ein wenig lesen. Mittlerweile wird das Schlafzimmer auch schon in der Werbung als multifunktionale Raum beschrieben, der natürlich mancherorts aufgrund von Platzmangel zu einem vollwertigen Raum aufgewertet wird, der nach und nach auch zum Lebensmittelpunkt in den eigenen vier Wänden wird – die Verortung von Flatscreen Fernsehern, Workstations und Multimediacenter im Schlafzimmer ist nun auch keine Seltenheit mehr.