Monozure.de - der Wissensblog

Wissen wiedergeben - Neues kennenlernen - Tipps erhalten

Den Verkehr in der Großstadt entschärfen

Der Verkehr in größeren Städten ist nicht nur aufgrund der hohen Umweltverschmutzung besonders störend, sondern führt auch zu täglichen kraftraubenden Fahrten. Um Stress zu vermeiden und die Umwelt zu schonen, sollte man so oft wie möglich auf den Gebrauch des Autos verzichten oder nach Möglichkeit Fahrgemeinschaften bilden.

Gerade Schüler oder Studenten können auch von den günstigen Preisen der öffentlichen Verkehrsmittel profitieren. Kurze Wege können problemlos auch zu Fuß zurückgelegt oder mit dem Fahrrad gefahren werden.

Einkäufe transportieren leicht gemacht

Wer seine Einkäufe nach Hause bringen möchte, steht ohne ein Auto meist vor einer schwer lösbaren Aufgabe. Eine Möglichkeit besteht darin, sich die Einkäufe nach Hause liefern zu lassen oder sich mit einem Freund oder Bekannten zusammenzuschließen, der über einen PKW verfügt. Wer es lieber umweltschonend mag, kann mit einem Einkaufstrolley losziehen. Diese sind mittlerweile auch im schicken Design erhältlich und bieten ausreichend Platz für den Wocheneinkauf von ein bis zwei Personen.

Wer mit dem Fahrrad unterwegs ist, profitiert von einem Fahrradanhänger. Das Angebot dabei ist besonders groß, sodass der Besuch von passenden Ratgeber-Seiten lohnend ist, um das für die jeweiligen Bedürfnisse passende Gefährt herauszufinden.

Auch im Urlaub muss übrigens niemand auf das Fahrrad verzichten. Denn die meisten Fluglinien befördern es ohne Probleme (wenn auch meist gegen Aufpreis), in der Bahn kann es ebenfalls mitgenommen werden und auch wenn es mit dem Auto in den Urlaub geht, muss der Transport des Drahtesels ganz und gar kein Problem darstellen, wie es die auf www.fahrradtraegeranhaengerkupplungtest.com veröffentlichten Ergebnisse ziemlich eindeutig beweisen.

Die richtige Fortbewegung allein reicht nicht

Wer die Umwelt schonen will, tut mit der richtigen Art der Fortbewegung noch nicht genug. Wichtig sind beispielsweise auch die optimale Mülltrennung und die Vermeidung von unnötigem Müll. Während des Einkaufens müssen beispielsweise keine neuen Plastiktüten erworben werden. Stattdessen kann man eine Stofftasche verwenden oder zumindest darauf achten, dass die Plastiktüten ökologisch abbaubar sind. Auch der Kauf von Lebensmitteln in Einzelverpackungen ist unnötig und sollte vermieden werden.

Stattdessen sollte man größere Packungen kaufen und den Inhalt in Glasbehältnisse füllen. Besonders zu vermeiden ist die Verwendung von Plastikbesteck und –Geschirr. Man sollte sein Keramik- oder Porzellangeschirr lieber einmal pro Tag wasser- und spülmittelsparend abwaschen und dabei die Umwelt schonen.