Monozure.de - der Wissensblog

Wissen wiedergeben - Neues kennenlernen - Tipps erhalten

Ergonomisch sitzen und warum es so wichtig ist

Von der „Ergonomie“ habe sicher die meisten Leute schon gehört. Doch was dies genau bedeutet und weshalb es so wichtig ist, darüber wissen weniger viele Bescheid. In diesem Artikel soll es dabei konkret um das ergonomische Sitzen bei der Arbeit gehen, welches aus verschiedenen Gründen sehr wichtig ist.

Wikipedia sagt über Ergonomie folgendes: „Ziel der Ergonomie ist es, die Arbeitsbedingungen, den Arbeitsablauf, die Anordnung der zu greifenden Gegenstände räumlich und zeitlich optimiert anzuordnen (..), dass das Arbeitsergebnis optimal wird und die arbeitenden Menschen möglichst wenig ermüden oder gar geschädigt werden.“

Von der Ergonomie und von ergonomischem Sitzen, profitieren am Schluss also zwei Parteien. Zum einen natürlich der Arbeiter, welcher durch seine Arbeit (auch über lange Zeit) nicht geschädigt wird und auf der anderen Seite natürlich der Arbeitgeber, welcher nicht plötzlich auf einen Arbeitnehmer verzichten muss oder sogar bezahlen muss, ohne Arbeit als Gegenleistung zu erhalten.

Aber beim Bürojob sitzt man ja bloss? Genau, das hört sich zwar nicht anstrengend ist, für den Körper bedeutet dies aber unter Umständen eine starke Belastung. Dann nämlich, wenn man nicht richtig sitzt. Mit herkömmlichen Sitzmöbeln besteht hier das Problem, dass sie das optimale Sitzen nicht fördern und man leicht „falsch sitzen“ kann. Dies führt dazu, dass zum Beispiel der Rücken über lange Zeit in einer ungeschickten Position verweilt.

Ergonomische Sitzmöbel hingegen „zwingen“ den Benutzer dazu, richtig zu sitzen, in dem die Form auf die optimale Körperhaltung angepasst wird. Wer es sich also in einem ergonomischen Sessel gemütlich macht, wird automatisch eine gesunde Position einnehmen, während das mit herkömmlichen Möbeln schnell anders sein kann. Wer mehr darüber erfahren möchte und wissen will, ob sein Sitzmöbel optimal ist, sollte sich in dieser Hinsicht beraten lassen.