Monozure.de - der Wissensblog

Wissen wiedergeben - Neues kennenlernen - Tipps erhalten

Espandrillo – ein sommerlicher Schuh

Bei einem Espandrillo handelt es sich um einen sommerlichen Schlupfschuh. Erstmalig wurde dieses Schuhmodell in Spanien und Südfrankreich produziert. Die Sohle dieser Schuhe stellte man aus geknüpften Hanffasern her, während für den Schaft entweder Baumwolle oder Leinen verwendet wurde. Der Name stammt vermutlich vom sogenannten Espartogras, welches zur Herstellung der Sohle verwendet wurde. Dabei handelt es sich um ein Steppengras, das einzig im südlichen Mittelmeergebiet wächst. Heutzutage ist der Espandrillo keine Besonderheit mehr, da er in allen Farben und Formen produziert wird. In den Sommermonaten sieht man den Schlupfschuh äußerst häufig auf den Straßen. In den 80er Jahren erlebte der Schuh einen ersten Boom, der vor allem junge Menschen erfasste. Etwas später spezialisierten sich auch die asiatischen Schuhhersteller auf den Espandrillo und es entwickelte sich ein harter Konkurrenzkampf zwischen den europäischen und den asiatischen Produzenten. Dies führte zu einem dramatischen Preisverfall.

Espadrilles sind äußerst leichte Schuhe. Sie werden aus einem luftdurchlässigen und saugfähigen Material produziert, um sie so atmungsaktiv wie möglich zu machen. Der Nachteil ist, dass die Schuhe beim Gehen wenig Halt bieten und kein ordentliches Fußbett besitzen. Die minimale Dämpfung kommt noch dazu. Wegen des einfachen Aufbaus ist ein Espandrillo sehr preiswert zu kaufen. Jedoch ist der Schuh auch nicht besonders robust. Letzten Endes hat man angefangen, die Hanfsohle mit einer dünnen Lage Gummi zu überziehen. Dadurch wird der Espandrillo zwar vor der Feuchte geschützt, allerdings hält die Gummisohle nicht allzu lange. Die Bewegung beim Gehen führt jedoch trotzdem dazu, dass sich mit der Zeit die Sohle ablöst. Auf trockenem Untergrund hingegen ist der Espandrillo im Sommer ein guter Wegbegleiter, der wegen seiner geschlechtsneutralen Machart für Frauen, Männer und Kinder gleichartig geeignet ist.

Da Espadrilles äußerst beliebt geworden sind, haben sich auch verschiedene bekannte Schuhdesigner mit den Schlupfschuhen auseinander gesetzt und eigene Modelle auf den Markt gebracht. Diese Espandrillo-Modelle unterscheiden sich von den gewöhnlichen Schuhen durch die Verwendung von Leder als Material und dem Aufdruck des Herstellerlogos. Manche Espadrilles wurden sogar mit Absätzen versehen. In den letzten Jahren haben sich so etliche verschiedene Arten der Espadrilles entwickelt, dass man die ursprüngliche Form oftmals gar nicht mehr findet.

Inzwischen hat der Espandrillo sogar Einzug in die spanische Volkskunde gefunden, da er in ein paar katalanischen Volksliedern besungen wird. In der bäuerlichen Kultur Katalaniens wird der Espandrillo als Symbol für etwas Unschuldiges gesehen. Zahlreiche Kunstwerke dieser Region beweisen dies. Verschiedene Stars haben das Ihre dazu beigetragen, dass der Espandrillo rasch an Popularität in der Bevölkerung gewann, indem sie sich in der Öffentlichkeit mit den Schuhen gezeigt haben. Sophia Loren trug die Schuhe in zahlreichen Filmen der 50er Jahre. Grace Kelly und Annette Benning taten es ihr gleich und steigerten dadurch die Popularität der Schlupfschuhe. 2005 erschien sogar eine eigene Espandrillo-Kollektion von Jennifer Lopez, die zu einem neuen Boom der Schuhe führte.