Monozure.de - der Wissensblog

Wissen wiedergeben - Neues kennenlernen - Tipps erhalten

Hauptstadt Costa Ricas- San Jose

San Jose ist Hauptstadt des mittamerikanischen Landes Costa Rica, zugleich Provinz des Landes auch größte Stadt. San Jose liegt in der Hochebene, 1.170 m über dem Meeresspiegel. Die Landschaft rund um San Jose wird geprägt vom Kaffeeanbau. Costa Rica San Jose ist Dreh- und Angelpunkt des Landes. Von hier aus gelangt man außerdem zu den nah gelegenen Stränden, Bergen und Nationalparks. Übrigens sucht man hier vergeblich nach Straßennamen, denn die wird man nicht finden. San Jose hat sein ganz eigenes Prinzip Häuser zu ordnen, das bei Touristen nicht selten zu Verwirrungen führt. Die Stadt ist quirlig und sehr lebendig. Man sollte unbedingt die typischen Kaffeehäuser besuchen, die Atmosphäre Mittelamerikas kann man hier sehr gut erleben.
Nachts sollte man besser ein Taxi nehmen, denn mitunter werden Ausländer überfallen und ausgeraubt. Die Quote ist nicht weit höher als anderswo, typisch eben für größere Städte.

Costa Rica Playa….

….oder warum die Strände einfach traumhaft schön sind. Costa Rica Playa Manzanillo gehört zu den schönsten Stränden des Landes und liegt in einem Nationalpark. Mitunter sind die Strände nicht so schön, weil der Sand schwarzer Vulkansand ist. Einige Strände, wie auch der Playa Manzanillo gehört zu den Stränden, wie man sie sich auf Fotos vorstellt. Hier kann man außerdem wunderbar an einem Riff schnorcheln und die fantastische Unterwasserwelt mit den eigenen Augen bestaunen. Surfen kann man zum Beispiel am Playa Cocles, ebenfalls ein weißer Sandstrand, an dem sich die Wellen brechen. Wenn die Wellen gut sind, wird man hier entweder gut selbst surfen oder anderen geübten Surfern zuschauen können. Einige Strände eignen sich aufgrund ihrer starken Strömungen nicht so gut zum Schwimmen. Hier sollte man sich vor Urlaubsantritt genau informieren, wenn man gerne eine Badeurlaub in Costa Rica verbringen möchte.