Monozure.de - der Wissensblog

Wissen wiedergeben - Neues kennenlernen - Tipps erhalten

Kompressionsstrümpfe bei Krampfadern

Krampfadern sind eine Volkskrankheit. Es wird davon ausgegangen, dass rund ein Drittel der Erwachsenen ab 30 Jahren Venenschäden hat. Frauen sind häufiger betroffen als Männer. Frauen leiden häufig darunter, dass die Krampfadern (Varizen) nicht schön aussehen. Dabei ist die Varikose aber weit mehr als ein ästhetisches Problem.

Krampfadern sind Venen, bei denen die Venenklappen nicht mehr vollständig schliessen. Das Blut fliesst in die falsche Richtung, nämlich vom Herz weg. Das Blut „versackt“ in den Beinen. Schwellungen der Füsse und Beine, Spannungsgefühle und abendliche Schmerzen, sowie ein Ulcus cruris (offenes Bein) oder im schlimmsten Fall eine Thrombose können die Folgen sein.

Weshalb Kompressionsstrümpfe

Um die erwähnten Komplikationen und das Voranschreiten der Erkrankung vorzubeugen werden Kompressionsstrümpfe eingesetzt. Kompressionsstrümpfe haben einen kontrollierten Druckverlauf, der von unten nach oben abnimmt. Der Venendurchmesser wird durch die Kompression verringert, sodass die Venenklappen wieder vollständig schliessen können. Ausserdem wird die Wadenpumpe durch den Druck von aussen unterstütz. Die Wirkung von Kompressionsstrümpfen wirkt sich auch auf das Wohlbefinden positiv aus, da abendliche Schwellungen und Juckreiz abnehmen.

CCL2 für optimale Wirkung

Krampfadern sind eine Indikation für Kompressionsstrümpfe der Kompressionsklasse (CCL) 2. Leichte Stützstrümpfe bieten hier nicht genügend Unterstützung. Der Fesseldruck bei der CCl2 beträgt 23-32 mmHg. Mit diesem Druck kann eine ausreichende Wirkung erzielt werden um das Fortschreiten der Erkrankung vorzubeugen und Beschwerden zu lindern. Es sei aber auch erwähnt, dass die Strümpfe täglich getragen werden müssen um zu wirken. Gerade im Sommer tragen viele Patienten die Kompressionsstrümpfe aber nicht weil sie sich darin nicht wohl fühlen. Hier macht es mehr Sinn auch gelegentlich einmal auf die leichtere Kompressionsklasse 1 auszuweichen, anstatt gar keine Strümpfe zu tragen.

Weitere Informationen zum Thema Krampfadern und Kompressionsstrümpfe finden Sie auf http://www.kompressionsstrumpf.ch