Monozure.de - der Wissensblog

Wissen wiedergeben - Neues kennenlernen - Tipps erhalten

Kostspielige Gebrauchtwagen aus Österreich

Sieht man es kommen, dass der fahrbare Untersatz bald ausgedient haben wird, sollte man sich recht bald nach einem Nachfolger in puncto Auto umsehen –  oftmals ist da ein neuer Gebrauchtwagen die erste Wahl.

Eine gute Inspiration, welches Auto als zukünftiger Gebrauchtwagen es überhaupt in Frage kommt, stellen die Wagen dar, die man im im Freundes und Familienkreis sieht und vielleicht auch Probe fahren kann.

Wer sich ein wenig auf dem Markt umsieht, wird schnell feststellen, dass das Sortiment an Gebrauchtwagen enorm ist – und dabei spielt es keine Rolle

Das fast unüberschaubare und zu dem täglich wechselnde Angebot an Gebrauchtwagen quer durch alle Marken und Modelle macht es notwendig über längeren Zeitraum alle Angebotskanäle wie z.B. Printmagazine, Online Portale und natürlich auch Gebrauchtwasgenhändler zu konsultieren.

Bedingt den  bekannten Gebrauchtwagenindex für alle Automarken und Typen, mit dem sich der durchschnittliche Wert eines Gebrauchtwagens bestimmen lässt, gibt es für Käufer einen brauchbaren Anhaltspunkt, um sich preislich zu orientieren.

Die Preissprünge zeigen sich am deutlichsten bei den Sportwagen – Ausstattung und PS sind hier die „Preistreiber“.

Familienwägen, aber auch Wagen der Limousinenklasse, Limousinen werden unter einem anderen Gesichtspunkt gekauft, da wird deutlicher auf die Geräumigkeit und die Flexibilität des Gebrauchtwagens geachtet.

Der Kern beim Autokauf ist natürlich immer die Frage der Finanzierbarkeit – vor einigen Jahren wurde beim Kauf eines Gebrauchtwagens der Kaufbetrag sofort fällig, heute können Gebrauchte, insoferne es sich nicht um einen Verkauf von Privat zu Privat handelt, auch geleast werden.

Den Gebrauchtwagen mit Leasing zahlen? Kein Problem, die beliebte Zahlungsmethode wird auch für Gebrauchte angeboten.

Ehe man den ins Auge gefassten Wagen nun wirklich kauft, sollte man die Finanzierung geklärt haben und auf einige essentielle Fragen nicht vergessen:

Wie erkennt man, ob das Auto unfallfrei ist?  Auf welche Formulierungen kommt es im Kaufvertrag des Gebrauchtwagens an? |Ist das Auto unfallfrei? Welche Klauseln stehen im Kaufvertrag des Gebrauchtwagens?|Kann man sehen, ob das Auto bereits einen oder mehrere Unfälle hatte? Wie sieht der Kaufvertrag des Gebrauchtwagens aus?

Inwieweit kannpreislich verhandelt werden? Wie sehr trifft das Klischee zu: „Fahrzeuge von einem Rentner sind besser?“
Wie groß ist der Spielraum, wenn es um den Endpreis des Gebrauchtwagens geht? Entspricht das Klischee, dass Rentner-Autos grundsätzlich in einem besseren Zustand sind, der Wahrheit?
Wie breit ist der preisliche Verhandlungsspielraum für den Gebrauchtwagen, den man sich ausgesucht hat? ist es wirklich korrekt, dass Autos länger halten, deren Vorbesitzer Pensionisten sind?

Dies sind nur einige von vielen Fragen, auf die man beim Kauf eines Gebrauchtwagens keinesfalls vergessen darf.
Diese und noch viel mehr Fragen sollten beantwortet sein, ehe es an den Kauf des Gebrauchtwagens geht.

Wichtig für jeden Käufer ist es, letzendlich das Gefühl zu haben mit dem Autokauf zufrieden zu sein, unabhängig davon, ob man sich nun einen Neuwagen oder einen Gebrauchtwagen zugelegt hat.
Ganz gleich ob Gebrauchtwagen oder Neuwagen, entscheidend ist, dass man ein gutes Gefühl beim Erwerb des Autos hat.
Im Grunde geht es nur darum, mit dem Wagen, den man käuflich erworben hat, glücklich zu sein – und dabei ist es völlig nebensächlich, ob es ein Neuwagen oder ein Gebrauchtwagen ist.
Egal, ob es am Ende ein Neuwagen oder ein Gebrauchtwagen wird – das Wichtigste ist, dass man den Wagen gefunden hat, der die persönlichen Bedürfnisse am besten erfüllt.
Am Ende das Gefühl zu haben, dass man genau den Wagen gekauft hat, den man wirklich wollte – das zählt am meisten. Und dabei kann es ganz egal sein, ob ein Neuwagen oder ein Gebrauchtwagen die optimale Kaufentscheidung war.