Monozure.de - der Wissensblog

Wissen wiedergeben - Neues kennenlernen - Tipps erhalten

Luftentfeuchtungsgeräte für die schimmelbefallene Wohnung

Schimmel wird oft als Folge verursacht, dass ein Raum zu feucht ist und nicht genügend gelüftet wird. Jenes kann gefahrvoll werden, falls man sich über einen stundenlangen Zeitraum in diesen Räumlichkeiten aufhält. Das einzige was man dagegen tun kann, ist es Luftentfeuchtungsgeräte hinzustellen.  Luftentfeuchtungsgeräte besitzen die Befähigung, die Feuchte buchstäblich aus den Räumlichkeiten zu saugen und schaffen dadurch ein Wohlfühl-Klima in den persönlichen vier Wänden. Luftentfeuchtungsgeräte sind mobile Geräte, für die man überhaupt keine technischen Kenntnisse benötigt.  Man muss einfach nur den Stecker in die Steckdose stecken und der Rest erledigt sich von ganz von selbst.  Luftentfeuchtungsgeräte stellt man leicht auf und sie beginnen unverzüglich das Klima in den Räumlichkeiten zu verbessern und damit ebenfalls den Schimmel zu beseitigen.

Um die Einzugstermine der Bevölkerung in Neubauten nicht zu verzögern, wendet man häufig diese Geräte in Neubauten an. Ein erheblicher Anteil an Wasser gerät bekanntlich durch den Putz und Beton in die neuen Bauwerke. Ein Bau ist viel schneller bezugsfertig, falls Luftentfeuchtungsgeräte eingesetzt werden. Zur Reduktion der Luftfeuchtigkeit werden vier unterschiedliche Möglichkeiten eingesetzt: Kondensationstrocknung, Adsorptionstrocknung, Peltiertrocknung und Granulatentfeuchter.

Die Kondensationstrocknung ist das am häufigsten eingesetzte Verfahren nach dem Luftentfeuchtungsgeräte funktionieren.  Nachdem die Luftfeuchte unter den Taupunkt gebracht wird, wird sie dann mit Hilfe eines Wärmerückgewinnungsregisters erneut erwärmt. Die Luftentfeuchtungsgeräte beherbergen einen Gebläse, der die feuchte Luft ansaugt.  Der Verdampfer, das Kühlteil des Gerätes,  kühlt die Raumluft anschließend in kürzester Zeit unter den Taupunkt. Durch ein Wiedererwärmungsteil verflüssigt sich die Raumluft neuerlich und wird in einem Behältnis gesammelt.  Eine andere Weise von Luftentfeuchtungsgeräten ist der Adsorptionstrockner mit einem Rotor. Ein Ventilator sorgt dafür, dass die zu trocknende Raumluft eingesogen wird. In diesem Adsorptionstrockner ist ein Trockenrad integriert, das wie eine Wabe strukturiert ist und ohne Unterbrechung rotiert. Da es sich weiterhin dreht, zieht es die Feuchte aus der Raumluft. Ein zweiter Lüfter bewirkt nun das Ansaugen der Raumluft und in zusätzlicher Folge das Erhitzen. Durch die hohe Temperatur verdampft die Feuchte des Rotors.

Die Luftentfeuchtungsgeräte mit Adsorptionstechnik enthalten nach dieser Prozedur nur noch die getrocknete Luft und jene wird anschließend neuerlich dem Zimmer zugeführt. Will man seine Garage, einen Lagerraum oder ein unbeheiztes Bauwerk trocknen, so ist die Prozedur der Adsorption diejenige, die dafür am besten angebracht ist. Für Trocknungen in einer Wohnung nach einem Wasserrohrbruch ist das System zu aufwendig und kostenintensiv. Darüber hinaus gibt es Luftentfeuchtungsgeräte, die mit der Technik der Peltiertrocknung arbeiten.  Dabei wird Gleichstrom in ein thermoelektrisches Element geleitet.  Eine Seite jenes Elements wird erwärmt, die andere gekühlt.  Da die Temperaturen sehr verschieden sind, kann das Wasser einfach von dem Gerät aus der Luft gesaugt werden. Möchte man einen Raum trocknen, ist von einem Peltier-Trockner abzuraten. Diese Art der Luftentfeuchtungsgeräte arbeitet nur in einen sehr begrenzten Raum. Um Feuchte zu entziehen, nutzt man sie im besten Fall bei PCs oder Servern.

Es gibt ebenfalls noch die Granulattrocknung. Hierbei nutzt man einen Behälter, das ein Granulat aus Salzkristallen oder chemischen Stoffen beinhaltet. Bei der Methode wird die Feuchtigkeit aus der Raumluft entzogen. Man nutzt dieses oft, wenn man seinen Kleiderkasten trocknen möchte. Es gibt mindestens zwei Möglichkeiten, sich Luftentfeuchtungsgeräte zu organisieren.  Man kann diese Gerätschaften zum Beispiel in fast jedem Baustoffmarkt oder Maschinenverleih mieten.  Ist es jedoch notwendig, das Gerät ein paarmal anzuwenden, dann ist der Kauf eines Luftentfeuchters wahrscheinlich die bessere Lösung.