Monozure.de - der Wissensblog

Wissen wiedergeben - Neues kennenlernen - Tipps erhalten

Notebook Akkus werden immer besser

Von einem Notebook Akku wird eine immer längere Laufzeit erwartet, da man eine nicht unbeträchtliche Zeit des Tages im Internet verbringt, sei es zum Kontrollieren der E-Mails, zum Reden auf Skype oder in den diversen Social Networks. Es wird sicherlich noch lange Zeit dauern, bis ein Notebook Akku erdacht wird, der den Computer bis zu 24 Stunden mit Strom versorgt, aber unter den nagelneuen Modellen gibt es schon ein paar, die bis zu 10 Stunden schaffen. Jeder muss mobil sein, ganz gleich ob im Job oder in der Freizeit, deshalb wird dem immer mehr Bedeutung zuerkannt. Die zur Zeit leistungsstärksten Notebook Akkus entdeckt man in den Subnotebooks. Jene außergewöhnlich handlichen, Notebooks gehören zur kleineren Kategorie und ihr Display hat im besten Fall eine Diagonale von 13,37Zoll. Bis zu 10,5 Stunden beträgt ihre Akkulaufzeit. Das liegt an den kleinen Bildschirmen, die weniger Strom brauchen.

66,6 Wattstunden beträgt die Leistungsfähigkeit des Notebook Akku, den der Branchenprimus für seine Rechner benutzt. Im Gegensatz dazu beläuft sich die Leistungsfähigkeit bei einem Notebook Akku der Standardgeräte auf ca. 60 Wattstunden und geringer. Um eine Rekordlaufzeit zu erreichen, reicht das aber noch nicht aus. Die Festplatte, die sehr viel Energie verbraucht, soll durch eine 160 Gigabyte große SSD-Karte ersetzt werden und die Beleuchtung des Bildschirms soll heruntergefahren werden. Nur auf diese Weise konnte bei einem Test eines Computermagazins eine außergewöhnliche Laufzeit von 10:32 Stunden geschafft werden. Unter extremer Verwendung des Betriebssystems erreichte der Notebook Akku zumindest noch 2:35 Stunden.

Lithium-Ionen-Akkus sind üblicherweise die Speicherzellen in einem Notebook. Ein Notebook Akku wurde bis vor ein paar Jahren noch mit Nicke-Metall-Hydrid produziert, doch da man größere Laufzeiten haben wollte, verwendete man sie nicht mehr. Lithium-Polymer-Akkus sollen schon in absehbarer Zeit zum Standard in Notebooks zählen. Als Folge erhofft man sich eine Akkuleistung, die länger als die althergebrachten ist. Die Entwicklungen in der Akkumulatoren-Wissenschaft schreiten sehr schnell voran, aber die komplette Computertechnik macht von Jahr zu Jahr immer größere Sprünge. Solarzellen sollen eventuell in naher Zukunft die Energiequelle der portablen Computer sein, nicht mehr ein Notebook Akku. Bei Taschenrechnern und Handhelds ist diese Technologie seit Jahren verbreitet, aber bei Laptops erhält man mit den Solarzellenmodulen noch nicht die benötigte Spannung.

Der Notebook Akku war anfangs mit dem Apparat fest verbunden. Mittlerweile ist das Austauschen auch ohne den Einsatz von Werkzeugen ganz leicht. Wenn man daher lange Zeit keinen Zugang zum Stromnetz hat, ist ein zweiter Akku für viele eine Alternative. Manche Arten beinhalten inzwischen sogar bereits zwei Notebook Akkus um die Laufzeit zu erhöhen. Bei den großen Notebooks, dessen Effektivität auch in einer höheren Kategorie ist, ist die Akkuleistung noch auf einem geringeren Standard. Man bemüht sich aber ebenfalls in diesem Fall, das weiterzuentwickeln. Die Hardware in diesen Notebookmodellen ist so auf Leistung ausgelegt, dass der Notebook Akku bei Verwendung schon bald erneut leer ist. Ganz neu auf dem Markt ist nun aber ein High End Notebook, der es auf eine bemerkenswerte Laufzeit von 8:49 Stunden erreicht. Gewaltige 99,9 Wattstunden leistet ein Notebook Akku, der mit einer Stromsparfunktion fertiggestellt ist und augenblicklich den Rekord in Sachen Akku-Leistung schafft. Dies reicht unter Vollleistung für 1:53 Stunden Rechnerbetrieb, schlägt sich allerdings naturgemäß auf den Preis nieder.