Monozure.de - der Wissensblog

Wissen wiedergeben - Neues kennenlernen - Tipps erhalten

Pflege für Tattoos und Piercing

Richtige Pflege für Tattoos und Piercing

Richtige Pflege für Tattoos und Piercing

Nach dem Piercen Im Tattoo Studio Zürich ist Sauberkeit und die richtige Pflege der gepiercten Stelle Basis für eine übliche Heilung. Ein Piercing ist während der Heilung eine offene Wunde und bietet einen Angriffspunkt für Viren und Bakterien. Es sollte nie mit ungewaschenen Händen angefasst werden.

Der Körper kann eine Entzündung oder letztlich eine Blutvergiftung erhalten.

Das Infektionsrisiko nach der Durchführung im Tattoo Studio Zürich ist gering. Jedoch zeigt die Erfahrung, dass die meisten Probleme auf folgenden Faktoren basieren:

  • Berührung mit nicht gewaschenen Händen oder oralem Kontakt
  • Gebrauch von Reinigungsmittel und der Körper eine allergische Reaktion zeigt
  • Mangelhafte und nicht sachgemässe Pflege
  • Falsche Größe des Schmucks
  • Allergische Reaktion des Körpers auf den Schmuck
  • 2-3 Tage vor der Durchführung ist die Einnahme blutverdünnender Medikamente auszuschliessen

Die tatsächliche Pflege ist ausgenommen bei einem intimen oder oralen Piercing fast gleich. Als Erstes sind die Hände gründlich zu waschen. Bevor der Stecker oder der Ring angefasst wird. Diverse Möglichkeiten gibt es, die Kruste am Schmuck zu beseitigen:

  • Mit warmen Wasser unter der Dusche aufweichen
  • Einsprühen mit einem geeigneten Wunddesinfektionsmittel

Pflege eines neuen Tattoos

Nach dem Erhalt des Tattoos im Tattoo Studio Zürich sollten sie nachstehende Punkte exakt befolgen, da bei nachlässiger oder falschen Pflege es zu einer schlechten Abheilung führt und die Bildqualität darunter leidet.

  • Das frische Bild besitzt eine provisorische Folie. Dadurch kommt keine Luft und Schmutz an die Tätowierung. Ohne äußeren Einfluss können sich die Poren schliessen und drücken nochmals Wundwasser aus der leichten Wunde. Mit der vorher aufgebrachten Vaseline wird diese unter der Folie gesammelt.
  • Am nächsten Morgen, etwa nach 10-16 Stunden nach dem Stechen des Tattoos im Tattoo Studio Zürich wird der Verband entfernt. Das frische Bild wird mit lauwarmem Wasser und Seife kurz und vorsichtig gewaschen. Bestenfalls kommt eine parfumfreie und milde Seife zum Einsatz. Alternativ reicht ein Duschbad oder Shampoo. Niemals einen Waschlappen zum Abwaschen benutzen, sondern nur die Hände.
  • Das Bild kurzzeitig mit kühlem Wasser abspülen und einem fusselfreien Tuch oder Küchenrolle vorsichtig trocken abtupfen. Anschliessend sehr dünn vorsichtig eine Wund-und Heilsalbe aus der Apotheke auf das Bild auftragen und keinesfalls einmassieren.