Monozure.de - der Wissensblog

Wissen wiedergeben - Neues kennenlernen - Tipps erhalten

Rosen die nicht verblühen

Pflanzen leben im Zyklus der Natur. Sie erwachen im Frühling entfalten ihre volle Blüte und ziehen sich im Winter wieder zurück. Das ist ähnlich wie die Geburt eines Menschen, die Zeit in der er sich fortzupflanzen sucht und schließlich seinen Platz auf der Erde für andere wieder freimacht. Viele Blumen können auf gutem Erdreich gepflanzt über viele Jahre weiterleben. Fast unscheinbar werden sie im Herbst unsichtbar, um im Frühling wieder aufzuerstehen. Pflanzen in einer Blumenvase haben leider keine ganz so ausgeprägte Lebenserwartung. Ein paar Tage, vielleicht sogar Wochen und dann verfärbt sich die Blütenpracht zu einem fauligen Braunton und ihre Düfte sind alles andere als eine Einladung zum beschnuppern.

Ja, Blumen sind eigentlich nicht dafür geschaffen, als Blumenstrauß zu überleben und selbst in der Vase sieht es da nicht viel besser aus. Und nun stellen Sie sich vor: Sie verschenken einen Strauß voller Rosen als Beweis der ewigen Liebe. Und dann zeigt sich dieses Präsent so traurig vergänglich. Ob das nicht auch zu einem Synonym der Liebeserklärung werden kann? Doch es gibt auch Rosen, die weniger vergänglich sind. Dies müssen nun nicht gleich duftarme Plastikrosen sein. Aber wie wäre es mit Infinity Rosen? Diese werden zunächst konserviert und dann in einer schönen Flowerbox verschenkt. Diese Rosen können durchaus drei Jahre lang an ein Liebesversprechen erinnern. Und spätestens dann wird es eben Zeit für ein neues Geschenk als Liebesbeweis. Auch der Duft der Infinity Rosen zeichnet sich übrigens durch seine lange Wirkung aus: Rund einen Monat lang können Sie die Duftkomposition auch mit dem Geruchssinn erfassen. Und danach lässt sich das gesamte Werk auch wieder auffrischen. Wenn Sie also nach einem Rosengeschenk mit nachhaltiger Wirkung suchen, dann lohnt sich der Besuch beim Onlineshop von Endlesslove.