Monozure.de - der Wissensblog

Wissen wiedergeben - Neues kennenlernen - Tipps erhalten

Sieger werden im Kampf gegen die Panik

Panikattacken vergehen nicht von selber, man muss die Panikattacken besiegen. Nur wer seine Angstanfälle bekämpft, kann sie besiegen. Der erste Schritt zum Sieg ist das Eingeständnis, dass etwas geschehen muss. Wer sich nicht in sein Schneckenhaus zurückzieht und aus Angst vor der Angst seinen Alltag einschränkt, sondern versucht sich dem Problem zu stellen, der hat den ersten Schritt getan. Der zweite Schritt sollte der Gang zum Arzt sein, mit dem offen und ehrlich gesprochen werden muss. Wer dem Fachmann die Situation ohne falsche Scham schildert, kann mithilfe unterschiedlicher Behandlungsmethoden die Panikattacken besiegen. Auch die Angehörigen sollten ins Bild gesetzt werden, damit sie sich entsprechend verhalten.

 

Welche Möglichkeiten gibt es der Angststörung Herr zu werden?

Wenn der Arzt eine körperliche Untersuchung abgeschlossen hat, und Krankheiten ausschließen konnte, kann mit der Therapie begonnen werden. Bei der kognitiven Verhaltenstherapie wird dem Betroffenen beigebracht, wie er eingefahrene Verhaltensmuster und daraus resultierende Gefühle und Ängste erkennen kann. Anschließend bekommt er Übungen aufgezeigt, die ihm helfen, die unangenehmen Gefühle zu verändern. Bei der psychodynamischen Therapie entwickelt der Therapeut gemeinsam mit dem Patienten Lösungsmöglichkeiten für aktuelle Probleme, die zur seelischen Belastung führen. Die Entspannungstherapie kann bei einer akuten Panikattacke hilfreich sein, wenn der Betroffene gelernt hat, sich selber zu beruhigen. In schweren Fällen werden Medikamente eingesetzt, die angstlösend wirken. Sowohl Antidepressiva wie Tranquilizer können verschrieben werden. Generell sollte die Therapie mit Medikamenten nicht zur Dauerbehandlung werden, da sie nur Symptome, nicht aber die Ursachen bekämpft. Zusätzlich zu jeder Therapie kann sich der Patient Rat in Selbsthilfegruppen holen und im Internet den Erfahrungsaustausch mit Leidensgenossen suchen.

« Previous post