Monozure.de - der Wissensblog

Wissen wiedergeben - Neues kennenlernen - Tipps erhalten

Silber – Das Beliebte Edelmetall

„Gold and silver are no doubt subject to fluctuations, from the discovery of new and more abundant mines; but such discoveries are rare, and their effects, though powerful, are limited to periods of comparatively short duration.“ so sprach David Ricardo, britischer Wirtschaftswissenschaftler (1772-1823).

Dem Zitat zufolge sind Edelmetalle wie Gold und Silber eine denkbar gute langfristige Geldanlage. Sie haben einen gewissen Wert, der selbstverständlich Schwankungen unterliegt. In seinem Zitat benennt Ricardo die Gefahr der Entdeckungen neuer Minen, die sich auf die Marktpreise auswirken können. Ein solcher Effekt könnte sogar recht stark ausschlagen, würde aber – so prophezeit Ricardo – von kurzer Dauer sein. Und bisher hat er Recht behalten. Die Werte von Edelmetall sind langfristig gestiegen. Der Grund dafür liegt nahe: Edelmetalle sind begrenzte, nicht nachwachsende Rohstoffe, die in den unterschiedlichsten Industrien mehr und mehr an Bedeutung gewinnen. Silber wurde bereits im 5. Jahrhundert v. Chr. bei Goten und Griechen verwandt. Zuerst war es ein pures Zahlungsmittel, dann entwickelte es sich zum Rohstofflieferanten für die Produktion hochwertiger Werkzeuge und Geräte. Heute finden Silber und auch Gold Anwendung in der Medizintechnik, in der Pharmaindustrie, in der Automobilbranche und vielen weiteren Bereichen.

In den letzten Jahren erfreut sich der Edelmetallmarkt steigender Beliebtheit. Der Markt ist gegenüber anderen Segmenten leicht zu überschauen und nachzuvollziehen. Selbst Laien können sich schnell und leichtverständlich einen Überblick über derzeitige Geschehnisse auf dem Markt verschaffen. Anders ist es, wenn man sein Geld zum Beispiel in Aktien oder Aktienfonds der Ölindustrie investiert. Wer hat da schon einen genauen Überblick und kann alle Einflussfaktoren einschätzen, bewerten und danach entsprechend handeln. Dazu bedarf es detaillierten Fachwissens, eines hohen Maßes an politischem Interesse und stetiger Recherche. Edelmetalle kann man – sofern gewünscht – in der Hand halten und unverzüglich weiterveräußern. Mit Wertpapieren tut man sich da schwer.