Monozure.de - der Wissensblog

Wissen wiedergeben - Neues kennenlernen - Tipps erhalten

Terrassenüberdachung

Wenn man im Sommer auch bei Niederschlag die Terrasse nicht verlassen möchte, sollte man sich auf jeden Fall eine vernünftige Terrassenüberdachung besorgen. Im Zuge dessen kann man sich ebenfalls gleich einen Holz Sichtschutz anschaffen, damit man man ungestört seine Freizeit auf der Terrasse verleben kann. Die meisten Menschen entscheiden sich bei einer Terrassenüberdachung für Sicherheitsglas. Der Vorteil dabei ist, dass sich das Echt-Glas aufgrund seiner glatten Oberfläche fast von selber reinigt.

Eine elektrisch gesteuerte Beschattung ist der neueste Trend, wenn man sich eine hochwertige und moderne Terrassenüberdachung anschaffen möchte. Die Beschattung kann mittels Fernsteuerung ein- beziehungsweise ausgefahren werden. Der Vorteil dieser technisch hochwertigen Modelle ist, dass die Hitze außerhalb der Verglasung bleibt. Damit man auf seiner Terrasse auch vor dem Wind geschützt ist, besteht die Möglichkeit einer Seitenwandverglasung oder man nimmt einen Holz Sichtschutz. Mit einer Terrassenüberdachung und einer Seitenwandverglasung oder einem Holz Sichtschutz ist man für alle Wetterbedingungen bestens gerüstet und muss auch bei Regen einen Grillabend nicht abbrechen. Wer sich auf seiner Terrasse komplett abschotten möchte, also nicht nur mit der Terrassenüberdachung, kann auch die Vorderseite verglasen lassen oder mit Schiebetüren ausstatten.

Wenn die Terrassenüberdachung nach Westen oder Süden ausgerichtet ist, wird von den Fachleuten eine außenliegende Beschattung mit seitlicher Schienenführung empfohlen. Die Schienen für die Beschattung müssen in die Holzbalken eingearbeitet werden. Wenn dies geschehen ist, kann die Beschattung ganz leicht mit einem Motor betrieben werden. Wie schon erwähnt, werden die Sonnenstrahlen dadurch vor dem Glas abgefangen und die Terrasse wird deshalb nicht so sehr erhitzt. Diese Technik kann auch im Nachhinein bei jeder Terrassenüberdachung eingebaut werden. Wenn man die Terrasse beziehungsweise den Garten weiter optisch aufwerten möchte, besteht die Option, einen Holz Sichtschutz rund um das Grundstück anzulegen. Die meisten Menschen benutzen für ihren Holz Sichtschutz Lärchenholz, da es sehr gute Eigenschaften hat und schick aussieht. Das Holz der Lärche hat den Vorteil, dass es äußerst robust und beständig ist. Man muss keine Wartungen durchführen und das Holz bleibt dennoch äußerst viele Jahre lang, in einem guten Zustand. Ein Vorteil von einem Holz Sichtschutz ist ebenfalls, dass man ungewollte Einblicke der neugierigen Nachbarn verhindern kann. Ein Holz Sichtschutz bietet jedoch ebenfalls einen beachtlichen Schutz vor Wind und Lärm. Die Fachleute, die sich mit Holz Sichtschutz befassen, können den Grundstücksbesitzern ebenfalls dabei helfen, das komplette Areal professionell einzuzäunen. Diese sind in der Lage, sämtliche Holzzäune individuell zu planen und genau anfertigen. Oftmals stellt es sich nämlich als sehr mühsam heraus, ein verwinkeltes Grundstück einzuzäunen. Die Profis haben jedoch immer einen Lösungsvorschlag parat.

Neben einer Terrassenüberdachung und einem Holz Sichtschutz entscheiden sich viele Leute für Lauben in ihrem Garten. Eine Laube ist ein offenes Gebäude, das, wie oft eine Terrassenüberdachung, aus Holz errichtet wird. Der Sinn einer Laube besteht auch darin, sich vor der Sonne und dem Regen zu schützen. Der Bau einer solchen Gartenlaube gestaltet sich jedoch als etwas komplexer und man sollte handwerkliches Geschick mitbringen, wenn man sich an solch ein Projekt mit einen wagt. Wenn man lediglich vor dem Wetter geschützt werden möchte und eine Terrasse mit Holz Sichtschutz sein Eigen nennen kann, reicht eine einfache Terrassenüberdachung völlig aus.