Monozure.de - der Wissensblog

Wissen wiedergeben - Neues kennenlernen - Tipps erhalten

Tipps für Morgenmuffels – so kommen Sie aus den Federn!

  1. Routine

Routine ist das A und O. Um wirklich fit in den Tag zu starten, müssen Sie Ihren Körper an das frühe Aufstehen gewöhnen. Das heißt, egal welcher Tag, sie sollten sich angewöhnen, regelmäßig um die gleiche Uhrzeit aufzustehen und auch ins Bett zu gehen. Nach nur einer Woche gewöhnt sich der Körper an den Rhythmus und Ihnen fällt das Aufstehen nicht mehr allzu schwer. Nach gerade mal drei bis vier Wochen wachen Sie sogar ohne Wecker zu der gewünschten Zeit auf.

  1. Planung

Wichtig ist auch die Planung für den nächsten Tag. So lässt es sich leichter schlafen, wenn der kommende Tag schon geregelt ist. Am Vorabend ist es außerdem gut, seine Gedanken und Vorhaben nieder zu schreiben, um abzuschalten und sich auf das Schlafen vorzubereiten.

  1. Rechtzeitig schlafen

Wenn Sie entspannt und fit aufwachen wollen, müssen Sie auch genug geschlafen haben. Genauso wie beim Aufstehen ist es hier hilfreich, sich eine Routine anzugewöhnen und regelmäßig zur gleichen Zeit ins Bett zu gehen. Sind sie trotzdem jeden Tag noch müde, dann müssen Sie noch früher ins Bett. Vor allem die Stunden vor Mitternacht sind besonders wichtig. Deshalb sollten Sie allerspätestens um 23 Uhr schlafen. Noch besser ist es zwischen 21 und 22 Uhr.

  1. Abends herunterfahren

Achten Sie bewusst darauf, abends nicht mehr zu spät zu essen. Die Mahlzeit liegt Ihnen sonst nur schwer im Magen und erschwert den erholsamen Schlaf und vor allem das Einschlafen. Ein weiterer wichtiger Faktor ist hier der Kaffeekonsum. Wenn Sie nicht auf dieses Aufputschmittel verzichten könnnen, dann beachten Sie, dass Sie nach 16 Uhr keinen Koffein mehr zu sich nehmen. Dazu zählen auch Energiedrinks.

  1. Morgens aus den Federn kommen

Wenn Sie diese Tipps befolgen, dann wird es Ihnen nicht mehr schwer fallen, morgens früh aufzustehen. Wichtig ist auch hier eine gewisse Morgenroutine. Wenn der Wecker klingelt, dann stehen Sie sofort auf und bleiben nicht mehr liegen. Um schnell wach zu werden und sich nicht mehr zurück ins Bett zu kriechen, ist eine Erfrischung gut. Ein paar Spritzer kaltes Wasser, eine kalte Dusche oder frische Luft. Morgens ist auch die beste Zeit um Sport zu treiben. Mit einer Stirnlampe – zahlreiche Modelle findet man auf www.stirnlampen-test.com – kann man auch schon die Zeit vor dem Sonnenaufgang für einen Morgenlauf nutzen. Dadurch wird man hellwach und startet mit einem guten Gewissen in den Tag.